Mobiles Internet auf Fuerteventura

with 1 Kommentar
Mobiles Internet auf Fuerteventura
Mobiles Internet auf Fuerteventura
Wer im Urlaub auf Fuerteventura ist, möchte auf aktuelle Nachrichten, Social Media Kontakte und Fussballergebnisse nicht verzichten.

Im Hotel hat man meist kostenloses WLAN, aber wie sieht es mit dem Internet am Strand, in der Stadt oder beim Wandern aus?

Einen deutschen Internettarif im Ausland zu nutzen ist meist keine gute Idee, da sehr hohe Kosten anfallen. Stattdessen bietet sich einen spanische SIM-Karte* an, die günstiges mobiles Internet ermöglicht.

Warum nicht einfach den eigenen Tarif nutzen?

Auch wenn die EU inzwischen die Kosten für Telefonieren und die Internetnutzung im Ausland gesenkt hat, sind wir noch lange nicht an dem Punkt, wo man überall in Europa einfach sein Smartphone ohne Zusatzkosten nutzen kann.

Stattdessen fallen ob saftige Zusatzkosten an, wenn man außerhalb des eigenen Landes Internet-Traffic mit dem Handy verbraucht.

Deshalb sollte man die mobilen Daten deaktivieren, wenn man im Ausland unterwegs ist oder eine SIM-Karte des jeweiligen Landes nuten.

Mobiles Internet auf Fuerteventura

Die mobile Infrastruktur ist auf Fuerteventura gut ausgebaut. Immerhin 3G gibt es entlang der Küsten problemlos, so dass man als Urlauber das mobile Internet grundsätzlich gut nutzen kann.

Im Inneren der Insel oder auch im Naturschutzgebiet im Süden wird man dagegen Probleme haben einen ordentlichen Empfang zu bekommen.

Dennoch ist es möglich Internet unterwegs zu nutzen, wofür man aber eine SIM-Karte von dort nutzen sollte, damit die Kosten niedrig bleiben.

Prepaidkarte für Fuerteventura

Mit der Spanien Prepaid SIM-Karte* von simly kann man einmalig zwischen 1 und 12 GB Datenvolumen buchen. Dabei funktioniert diese Karte auch problemlos auf den Kanaren, also auch auf Fuerteventura.

Man bezahlt diese vorher, also als Prepaid und ist damit vor Kosten-Überraschungen im Nachinein geschützt.

Es fallen keine Roaming-Gebühren an, es gibt keine Vertragslaufzeit und man kann die Karte in allem SIM-Lock freien Geräten nutzen. Dafür stehen drei Größen (Nano, Micro, Standard) für die SIM-Karte zur Verfügung. Diese passt also in so gut wie alle Smartphones.

Ein Gigabyte Daten, welche man über 30 Tage nutzen kann, kosten z.B. lediglich 35,90 Euro und damit deutlich weniger, als vergleichbare Datenpakete deutscher Mobilfunkanbieter für das Ausland. Das Schöne dabei ist, dass man diese SIM-Karte neben Spanien auch in Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz nutzen kann.

Eine Antwort

  1. Thomas
    | Antworten

    Wir waren vor 2 Wochen auf Teneriffa (Nachbarinsel).

    Bei 1&1/ Vodafone wurden mir 2 mögliche Optionen per SMS vom Netzbetreiber mitgeteilt:

    Paket 1: 150Mb, 7 Tage Nutzungsdauer für 4,99€
    Paket 2: 25mb, 24 Stunden Nutzungsdauer für 0,99€
    (In Summe habe ich 11€ ausgegeben und bin damit gut zurecht gekommen)

    Meine Freundin konnte sogar (bei Base bzw. jetzt O2) ihr normales Datenvolumen kostenlos absurfen.

    Dies nur am Rande als Nebeninfo.

Deine Gedanken zu diesem Thema